HUE

Der eine oder andere kennt es wahrscheinlich schon. Für alle andern möchte ich ein wenig davon schwärmen.

Was mir mittlerweile auch zu schaffen macht, obwohl ich mich bis jetzt absolut immun dagelegen gefühlt habe ist die sogenannte Winter-Depresession.  Dunkel wenn man morgens aufsteht und zur Arbeit fährt, dunkel wenn man wieder nach Hause fährt und auch am Wochenende hat man öfters Tage die nicht wirklich hell werden wollen.  Der Dezember bildet die Ausnahme;  dadurch das wir da Haus außen herum beleuchten und auch im Garten viel mit Lichterketten arbeiten erhellen wir den Dezember. Aber wenn dann spätestens am 06.  Januar wieder alles abgebaut ist kehrt die Dunkelheit noch mächtiger zurück. Alle Outdoor Aktivitäten liegen brach und machen auch nicht wirklich Spass. Bei einstelligen Temperaturen zu golfen  erfordert schon ein hohes Maß an Überwindung und Idealismus. Beides habe ich derzeit nicht wirklich.

Wir haben schon seit Wochen nach etwas gesucht womit wir Licht in die dunkle Jahreszeit und besonders ins Schlafzimmer bekommen.  Aber alles was wir uns angeschaut haben im Bereich Lampentechnik war nicht das was wir uns vorgestellt haben und ganz oft auch nicht was wir dafür bezahlen wollen. Und die Alternative ein neues Fenster im Schlafzimmer einbauen fand ich jetzt nicht so prickelnd.
Bei einem Besuch in meinem Lieblingsgeschäft in Frankfurt (das Geschäft mit dem Apfel im Logo) haben wir im ersten Stock genau das gesehen was uns beiden so vorgeschwebt hat. Auch hier musste kurz über den Preis geredet werden da das Startetest jetzt auch nicht unbedingt zu den Schnäppchen gehört. Aber das Ergebnis ist überwältigend.

Hue01

Das Starter-Set besteht aus der Hue-Bridge und 3 Glühlampen. Die Bridge kann sich mit 10 Geräten koppeln und 500 Glühlampen steuern. Die Bridge ans Network angeschossen, mit den iPhones / iPads gekoppelt, die Glühbirnen eingeschraubt und los gehts.

In der kostenlosen Applikation sind schon ganz viele Lichtszenen vorgegeben, eigene zu kreieren geht sehr einfach und die kabellose Steuerung des Lichts macht viel Spass. Wir haben mittlerweile ein Lichtschema für abends wenn ich nach Hause komme, dann gibt es ein Schema für abends bevor das Licht ausgeht. Morgens gehen die 3 Lampen im zeitlichen Abstand mit verschiedenen Farbtönen an. Das ganze natürlich über einen Timer gesteuert.  Selten so angenehm aufgewacht oder ins Bett gegangen.

Eine Investition die sich gelohnt hat; zwar ist es ein wenig dekadent mit dem iPhone das Licht im Schlafzimmer zu steuern aber es ist wunderschön. Und wir fühlen uns wohl. Und nur das zählt.

Eine Antwort zu “HUE”

  1. Gabriele Schuhardt Says:

    Hey, das ist ja ein schöner Beitrag! Wenn mich jemand fragt: toller Beitrag – tolles Thema, ich liebe unsere Hue.

    Dich natürlich noch viel mehr.
    DG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: