Kleine Erkältung

Damit hat es angefangen. Ganz harmlos letzte Woche. Man konnte fühlen, daß da was im Anflug ist. Aber ist ja nur eine Erkältung. Montag noch schön Golf gespielt, na ja, schön? War schon ziemlich kalt, und nass, und windig, und regnerisch. Und die Schneeflöckchen wurden einem ganz schön ins Gesicht getrieben. 20 Minuten heiß duschen konnte die Kälte nicht ganz vertreiben.

Dienstag ging es dann nicht ganz so gut. Wenn man den Kopf nach unten neigt und es pocht unter dem Auge: Nebenhöhlen entzündet. Erst mal alles eingeworfen und geschluckt was die Hausapotheke so hergibt. Wirklich besser wurde es nicht. 1. Besuch beim Doc. Antibiotika; relativ erfolglos. Außerdem machte mein Gesicht eine gewisse Veränderung durch. Das rechte Auge wollte sich nicht mehr öffnen.

2. Besuch beim Doc – so richtig gefallen hat es ihm auch nicht. War aber auch ein wenig ratlos. Könnte schon mal sein, daß eine Entzündung auf das Auge übergreift aber ist wohl eher nicht üblich. Noch mehr Antibiotika und Schmerztabletten und vorsorglich schon mal eine Einweisung ins Krankenhaus. Diese Option haben wir dann am Samstag gezogen, da sich der Zustand eher nicht verbessert hat.

Erst mal nach Umstadt. Abgesetzt, Erstgespräch, keine Aufnahme. Fand ich auch fair, wenn man am Wochenende keinen HNO Spezialisten hat kann mir da auch nicht geholfen werden. Also Gaby anrufen, ist ja nicht so weit und auf nach Darmstadt. Die haben eine ganze HNO Abteilung. In der Notaufnahme vorgestellt und für würdig zum Bleiben befunden.

Was dann folgte war allerdings ein klein wenig wie ein schlechter Film. Doc in der HNO Abteilung wollte nach der ersten Untersuchung wissen, wann ich das letzte mal Nahrung zu mir genommen hätte. Bei dem Zustand würde er eine OP nicht ausschließen wollen. Augenarzt, CT, Aufnahme ins Zimmer und die Info, daß nach Rücksprache mit dem Oberarzt heute noch operiert wird. Und sie haben es durchgezogen, gegen 00:30 wurde ich in den OP geschoben und unter Vollnarkose operiert. Gegen 03:00 war ich dann in meinem Zimmer.

Es gibt Sachen die sind schön, das gehört definitiv nicht dazu. Die Knochenplatte zwischen Nase und Auge entfernt und alles geweitet und freigeräumt. War auf dem CT schon gut zu sehen, die üblichen Hohlräume waren alle mit Eiter gefüllt und mussten gesäubert werden. Doc am nächsten Morgen gesprochen, waren mit dem Ergebnis alle sehr zufrieden. Optisch fand ich es jetzt nicht so gelungen.

Ein Tag mit der Tamponage in allen freigeräumten Hohlräumen und am Montag dann davon befreit. Das Auge geht langsam auch wieder auf. Was ich nicht kann ist in Krankenhäusern zu schlafen. Ich bekomme keinen Schlaf sondern einfach nur Kopfschmerzen. Heute ist die letzte Nacht.

Wir sehen wieder und freuen uns auf zu Hause. Vielleicht macht das Erlebte uns ein wenig vorsichtiger. Das Ganze war kein Spaß und wird mich auch zu Hause noch ein wenig begleiten, aber Hauptsache wieder zu Hause.

In diesem Sinn, habt Euch lieb und gebt auf Euch acht.

2 Antworten zu “Kleine Erkältung”

  1. Moin Fred, deine Freude aus dem GCO senden Dir die besten Genesungswünsche sus Novo Sancti Petri.
    Gute Besserung und schelle Genesung.
    Gruß Heinrich

  2. Gabriele Schuhardt Says:

    Reine Nervensache. bin froh, dass du wieder zu Hause bist. Ildggggd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: