Archiv für März, 2020

Veränderungen

Posted in Freizeit, Haus on Freitag, 13 März 2020 by schuhardt

Langsam gehen die persönlichen und organisatorischen Veränderungen voran. Warum sollte man auch hetzen, eigentlich haben wir ja Zeit. Dies war die erste Woche an denen ich mit den Wochentagen ein wenig durcheinander gekommen bin. Wie immer viel los, den Rücken leicht ausgerenkt und viele Termine.

Am Montag wie immer Montagsrunde gespielt. Die Schwungumstellung, die ich mit Stewart, unserem Pro durchgeführt habe, geht langsam voran. Jahrelanges falsches Schwingen kann man leider nicht innerhalb von Wochen wieder korrigieren. Aber ich sehe langsam Licht am Ende des Tunnels (und hoffe das es kein Zug ist). Manchmal funktioniert es schon recht gut, theoretisch weiß ich jetzt auch schon wo die Fehler immer noch liegen. Jetzt arbeiten wir an der praktischen Umsetzung. Der Platz ist derzeit auch nicht wirklich gut bespielbar. Regen bräuchte er derzeit keinen mehr, da wo der Ball aufkommt bleibt er liegen. Nein, er bleibt nicht liegen, er bohrt sich in den Boden. Keine größeren Weiten durch Rollen des Balls auf dem Fairway möglich. Und durch die gelochten Grüns ist das Putten auch nicht ganz so einfach. Wahrscheinlich brauche ich deswegen so viele Schläge auf der Runde!?

Nicht ganz trocken über die Montags-Runde gekommen. Aber das Wetter sollte kein Grund sein, nicht zu spielen.

Wir haben angefangen, den Raum über der Garage als Werkstatt für Gaby einzurichten. Eigentlich hat Gaby angefangen und ich habe ein wenig unterstützt. Mittlerweile sieht es schon richtig gut aus. Sehr geholfen hat auch das Jörg noch ein Regal übrig hatte. Nachdem es aufgebaut war (dabei habe ich mir den Rücken verrenkt) war es auch schnell eingeräumt. Hat den Nebeneffekt, das mein Werkzeug aus der Werkstatt jetzt auch einen neuen Platz gefunden hat.

Der Brennofen wurde wieder gangbar gemacht und ein neuer Arbeitstisch aufgebaut. Ton ist heute eingetroffen und wir werden mal sehen, was Gaby damit alles anstellen kann.

Heute mit Jörg 18 Loch auf dem Rosenhof gespielt. Sehr trockener Platz mit viel Wind. Eigentlich sehr viel Wind. Hat aber viel Spaß gemacht und war vor allen Dingen trocken und man musste nicht tragen. Hätte mit meinem Rücken auch nicht funktioniert. Das Wochenende soll vom Wetter her toll werden und wir sind am Sonntag zum Golfen verabredet. Wenn alle kommen sind wir 14 Golfer an einem regenfreien Tag mit anschließendem Kaffeetrinken und Kuchen essen.

Die Schildkröte aus dem Teich ist auch schon aus ihrem Winterschlaf erwacht. Jetzt wird es Zeit, den Filter und die Pumpe wieder anzubauen. Das erste Grün zeigt sich an den Bäumen und Sträuchern und ermahnt mich, jetzt endlich im Garten und rund ums Haus anzufangen. Aber eins nach dem anderen. Wir lassen uns nicht hetzen.

Virusbedingt sind öffentliche Aktivitäten ja fast zum Erliegen gekommen. Wir haben für den 17.04. Karten für Felix Lobrecht ergattert, mal sehen, ob das Event stattfindet.

In diesem Sinne, achtet auf Euch, seid lieb zueinander und genießt die Tage.

Das „neue Leben“

Posted in Haus on Sonntag, 8 März 2020 by schuhardt

Die ersten Monate sind ins Land gegangen und ich habe festgestellt, das Leben ohne Arbeit kann auch Sinn machen. Das werden nicht alle hören wollen, die noch arbeiten müssen. Alle Anderen werden mir aber beipflichten. Obwohl, ganz ohne Arbeit bin ich eigentlich nicht. Ich würde nicht soweit gehen, von einem Unruhestand zu reden, aber ich habe eben mal in Ruhe die ersten Tage Revue passieren lassen. Ich hatte keine 2 Tage hintereinander ohne Aktivitäten. Ja, Golf ist auch Aktivität. Man kann tatsächlich fat jeden Tag auf den Platz fahren. Außerdem habe ich bei unserem Pro Unterricht genommen. 1 x die Woche 30 Minuten und danach probieren, das gelernte umzusetzen. Das kostet Zeit, aber die haben wir ja jetzt.

Aber auch ums Haus herum fangen wir langsam an, das eine oder andere zu verändern. Alles in kleinen Schritten aber steter Tropfen höhlt den Stein (oder so). Das wird wahrscheinlich alles viel besser und schneller wenn es endlich besseres Wetter gibt. Es macht nicht immer Spaß auf einem echt nassen Platz zu spielen. Man sieht auch danach nicht so toll aus. der Kleiderbedarf ist immens.

Aber ich habe eine Plan, was wir in nächster Zeit noch alles machen wollen. Der Schreiner ist für größere Umbauten beauftragt. Wir werden eine Tür im Wohnzimmer zur Terrasse schließen und ein Fenster zur neuen Tür umfunktionieren. Damit haben wir im Wohnzimmer mehr Platz und können dann unsere „Außenküche“ auf der Terrasse in Angriff nehmen. Noch nicht fertig geplant aber eins nach dem anderen.

In Kürze Bilder und weitere Infos. Lasst uns den Tag und das Leben genießen. Habt Euch lieb.