Archiv für Oktober, 2019

Deutsche Puttliga (Entscheidung)

Posted in Golf, Haus on Donnerstag, 24 Oktober 2019 by schuhardt

Am 20.10.2019 fand das Finale der Deutschen Puttliga in Hardenberg statt. Wir sind schon am Samstag angereist und haben das Startgeschenk, eine Bogner Jacke aus der neuen Kollektion, in Empfang genommen. 32 Finalisten aus ganz Deutschland waren am Start. Jeweils 8 Qualifikanten aus den 4 Regionalsfinals die sich Hoffnung auf den Titel „Champions Putter of the Year“ machten. Der Vorjahressieger hatte sich auch qualifiziert, der Golfclub Odenwald wurde durch Kai (Rohwedder) und mich vertreten. Den Abend sehr nett mit Gaby, die mich begleitet hat, und Kai in der Bar des Hotels am Kamin ausklingen lassen.

Nach einer unruhigen Nacht sind wir dann zum Golfclub Hardenberg gefahren. Eigentlich hättet die Ansage von Google Maps, daß ich 15 Minuten für 4,6 Kilometer brauche, schon stutzig machen müssen. Und da ich am Hotel rechts abbigen soll, hat mich noch nicht stutzig gemacht; eher das Schild „Nur für Anlieger“. Der erste Kilometer sah ansatzweise auch noch wie Strasse aus, der Rest eher nach nicht befahrenen Waldwegen der eventuell ab und zu von Treckern benutzt wird. Mein Wagen liegt etwas tiefer wie ein Traktor, dementsprechend kam der Boden doch mehrmals sehr nahe. Spätestens am Wildgatter, das den Weg versperrte, wurde auch ich ein wenig nervös. Aber nach Öffnen und Durchfahren des Gatters wurde der Weg dann wieder besser. Allerdings befanden sich rechts und links des Weges Golfbahnen. Die auch von Golfern benutzt wurden. Nur nicht nach rechts oder links schauen sondern langsam weiterfahren. Am Wirtschaftshof konnten wir dann auf den offiziellen Parkplatz einfahren und uns für das Turnier registrieren.

30 Minuten Kursbesichtigung und Einputten auf dem Putting Grün. Sehr gepflegtes und toll vorbereitetes Grün. Und ein sehr schnelles onduliertes Grün. Die 30 Minuten langen gerade einmal jedes Loch zu putten. Der Modus war einfach, in 2er Flights werden 2x 18 Loch geputtet. Die 16 mit den wenigsten Putts kommen in die zweite Runde. Dort Lochwettspiel über 9 Loch im Achtel und ggf. Viertelfinale, Halbfinale und Finale wieder über 18 Loch.

Es gibt gute Tage und gebrauchte Tage, am Sonntag war für mich ein sehr gebrauchter Tag. Nicht ein einziger 1-Putt auf 36 Löchern, dafür aber 5 3-Putts. Mein neuer Putter war eiskalt. Kein Gefühl für das Grün, eine nur sehr mäßige Längenkontrolle. Damit nach den ersten 36 Loch augeschieden. Kai hat es noch ins Achtelfinale geschafft, war aber 20 Minuten später auch ausgeschieden. 13:30 Uhr im leichten Nieselregen haben wir dann beschlossen, nicht bis 20:00 Uhr zur Siegerehrung und zum Abendessen zu warten und sind wieder nach Hause gefahren.

Eigentlich eine tolle Serie die ich auch im nächsten Jahr wieder spielen werde. Hier noch der Link zur Deutschen Pulliga mit einem ausführlichen Bericht vom Finale und vielen Bildern: https://www.deutscheputtliga.de/.