Archiv für Februar, 2016

Machinarium

Posted in Apple, iPad on Montag, 8 Februar 2016 by schuhardt

Da wir unsere Mittagspause in der Regel bei mir im Büro verbringen schauen wir immer bei Abgefahren erst mal nach, was es Neues und Interessantes gibt. Die Seite ist gut aufgebaut und gibt einen guten Überblick über alles was sich im Bereich der Applikationen und Spiele passiert. Egal ob Neuerscheinungen oder Angebote, Gerüchte oder Weiterentwicklungen, die Informationen sind immer aktuell. Nette Lektüre beim Mittagessen. Mittlerweile sitzen wir da meistens zu Dritt (Jürgen, Lars und Fred) und genießen die Mittagspause bei geschlossener Bürotür. Und das funktioniert auch gut, wir werden wirklich selten gestört. Beim Störbern auf der Seite haben wir vor 2 Wochen ein Spiel fürs iPad entdeckt was mir sofort sehr bekannt vorkam. Ich hatte es vor 3 oder 4 Jahren für meinen iMac gekauft, gespielt, für zu schwer befunden und seit mehreren Jahren nicht mehr geöffnet. In diesem Zusammenhang habe ich auch im Apps Store gesehen, was sich dort so im Laufe der Jahre nicht nur an gekauften und geladenen Spielen sondern und gerade auch im Bereich der Applikationen alles angesammelt hat. Unvorstellbar was da zusammen kommt. Warum man das wohl alles mal geladen hat? Moderne Jäger und Sammler Mentalität?

Doch jetzt zu Machinarium:

Bildschirmfoto 2016-02-08 um 18.42.02.png

Das Spiel wurde seit Erscheinen mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertet und hält auch was die Bewertung verspricht. Wunderschöne Grafiken beinhalten stellenweise wirklich schwierige Rätsel. Auch der unterlegte Sound und die Geräusche beim Spielen sind mit viel Liebe programmiert. Hier ein weiterer Screenshot:

plaza_1280x1024.jpg

Die Plaza ist ein zentraler Punk im Spiel da von dort verschiedene Wege zu anderen Leveln des Spiels verzweigen. In jedem neuen Level gibt es einen Hinweis (eine Glühbirne) die einem den Anfang der zu lösenden Aufgabe anzeigt. Das hilft ein wenig. Es besteht aber auch die Möglichkeit sich über ein kleines Inside Game den Lösungsweg dieses Levels anzeigen zu lassen. Das hilft meistens weiter, einige Level lassen sich aber nur im Zusammenhang mit anderen Leveln lösen und nur zu sehen wie etwas geht heißt noch lange nicht es auch so hinzubekommen. Was ich festgestellt habe; zu Zweit geht das alles viel besser. Wo der eine keine Idee hat hilft der andere weiter und umgekehrt. Nur als wir eine 7 Ton Folge nachspielen sollten wurde es dann echt schwierig. Viele kleine Spiele im Spiel sorgen für Abwechslung und wenn man die ersten Level mal gepackt hat kommt natürlich auch noch ein gesundes Maß man Ehrgeiz dazu.

Ich glaube wir hatten bei unseren Mittagspausen fast 2 Wochen Spaß; wobei ich mich sehr zusammen genommen habe zu Hause nicht zu viel weiter zu probieren. Wer auf grafisch etwas andere Spiele steht und gerne auch mal ausprobiert und überlegt dem kann ich das Spiel nur wärmstens empfehlen. Nachdem wir jetzt durch sind kann ich nicht begreifen, warum ich damals aufgehört habe weiter zu spielen.

Stellt es doch mal in Eure Watchlist; es wird immer mal wieder vergünstigt angeboten. Umsonst allerdings im Laufe der Jahre bis jetzt noch nicht.

Ich stelle Euch mal noch ein paar Screenshots von einigen Leveln ein die Lösungswege vorgeben. Für die ersten Level müsst Ihr allerdings selbst zurecht kommen.

Viel Spaß beim Spielen; und wenn es Euch auch gefällt meldet Euch mal bei mir.