Archiv für September, 2013

Pokal

Posted in Freizeit, Haus on Donnerstag, 26 September 2013 by schuhardt

Ab und zu sollte man bei seinem Lieblingsverein vorbei schauen – und das haben wir gestern getan.  Standesgemäß mit Schal und rechtzeitig um sich in Ruhe einzustimmen, ein Bier zu trinken und eine Currywurst zu essen. Wir genießen die Stimmung vor dem Spiel wenn sich das Stadion langsam füllt und die Mannschaften sich warm spielen. Eigentlich alles das, was das Fernsehen auch in bester HD Qualität nicht vermitteln kann. Auch die Kommentare vor dem Spiel – 3:0 / 4:0 / Pflichtsieg alles andere ist eine Blamage – hören wir uns auch immer wieder gerne an. Schön ist es, wenn es dann auch so eintritt.

vor dem Spiel vor dem Spiel 2

Alles andere als ein Sieg über Bochum wäre also eine Überraschung. Doch die Bochumer haben losgelegt wie die Feuerwehr. Innerhalb der ersten 12 Minuten 3 wirklich gute Chancen und Frankfurt war erst einmal über die Mittellinie gekommen.

Doch 2 gute Minuten in der ersten Halbzeit haben ausgereicht: Frankfurt führt 2:0.

Halbzeit

Danch ist eigentlich nicht mehr viel passiert. Frankfurt hat einen Gang runter geschaltet; und Bochum hat das 2:0 verteidigt?! Mit der Leistung konnte Bochum kein Tor mehr erziehlen. Frankfurt hatte noch die Chance auf 2 – 3 weitere Tore. Aber die Chancenverwertung war eher unterdurchschnittlich. Und der Schiedsrichter hat ein Tor nicht gegeben und 2 mal Frankfurt bei einem sehr vielversprechenden Konter zurück gepfiffen.

Da wir direkt vor dem Stadion geparkt haben waren wir auch relativ schnell wieder auf dem Heimweg. Darmstadt hatte ja leider nicht so viel Glück; 1:3 gegen Schalke verloren. Mal sehen was die Auslosung am Sonntag ergibt.

Umgestaltung Teil 1

Posted in Haus on Dienstag, 24 September 2013 by schuhardt

Durch die doch leicht verregneten letzten Wochen hat sich unser Rasen vor der Terasse aufgegelöst. Eigentlich haben die beiden  Laufenten „Paul und Hilda“ dafür gesorgt, dass sich nichts Grünes mehr vor der Terasse befand. Aber das wir ja noch genug Erde von unserer Aktion „wir bauen ein Plantschbecken“ hatten wurde der Bereich kurzerhand aufgefüllt und mit Grassamen und Sand vermischt neu eingesäht. Dabei wurde der gesamte Bereich mindestens 5 Zentimeter angehoben.

Neu01

Das ganze natürlich gut abgesperrt denn Michel und die Laufenten brauchen keinen neuen Bereich zum Spielen. Das Wetter sieht die Woche ja uach nicht so schlecht aus so dass der Grassamen hoffentlich aufgeht.

Rasen fertig

Nach getaner Arbeit mit Michel kurze Mittagspause (wir haben ja Urlaub diese Woche).

IQ Mission (1+2)

Posted in Apple, iPad, iPhone with tags , on Dienstag, 17 September 2013 by schuhardt

Seit langer Zeit mal wieder ein Spiel was mich wirklich gefesselt und fasziniert hat. Durch Lösen der 8 Levels setzt sich eine Karte zusammen. Man muss Spaß an kniffligen Aufgaben. Es ist ein Spiel, bei dem man wirklich nachdenken und probieren muss.

Einstieg

Die Aufgaben sind nämlich nicht zu einfach und so hat man schon eine Weile zu tun, wenn man alle Aufgaben lösen möchte. Wenn man eine Stadt betritt (man kann nämlich jede Stadt beginnen und muss nicht erst eine Stadt abschliessen um zur nächsten Stadt zu wechseln) bekommt man eine kurze schriftliche und illustrierte Einführung in den jeweiligen Aufgabentyp.

Das Spiel besteht aus 8 unterschiedlichen Leveln mit jeweils 16 Aufgaben die sich pro Aufgabe im Schwierigkeitsgrad steigern. Hier als Bespiel die Übersicht der Levels von London:

London alle Levels

Analog dem Spiel „Hier steht das Haus vom Nikolaus“ müssen bestimmte Figuren mit einer Linie verbunden werden. Natürlich dürfen keine Linien doppelt gezogen werden. Weitere Levels:

  • London(complete)
  • Ägypten – schiebe den Sarkophag zum Ausgang (12/16)
  • Antwerpen – Abdecken der Edelsteine (complete)
  • Paris – Baue die Glasfenster nach (1/16)
  • Monte Carlo – plaziere die Würfel (5/16)
  • Arabien – drehe die Farbwalzen (complete)
  • China – Mauer bauen (complete)
  • Rapa Nui – versenke die Masken (complete)

Einige Aufgaben erwiesen sich als relativ einfach; andere Bereiche habe ich, wie Ihr seht, erst teilweise gelöst. Gerade die Levels im Bereich Paris verlangen doch sehr viel Geduld und Krativität (die ich anscheinend nicht habe).

Auf jeden Fall eine lohnende Investition die stundenlangen Zeitvertreib mit unterschiedlichsten Aufgaben gewährleistet. Wenn es überhaupt nicht weitergehen will, kann man auch einmal für 89 Cent einen Schlüssel kaufen, der für alle Level die Lösung bringt. Das halte ich für ein faires Angebot, denn es ist tatsächlich ein einmaliger Kauf (den ich natürlich nicht getätigt habe).

Der Kauf der Version 1 berechtigt zum Download der Version 2:

IQ Mission 2

Hier stehen nochmals 3 x 32 Levels zur Verfügung und warten darauf von Euch gelöst zu werden. der Anfang ist auch hier in allen Levels relativ einfach, steigert sich aber schnell. Viel Freude damit.

Bella 2

Posted in Haus, Tiere on Samstag, 14 September 2013 by schuhardt

Unser Zoohändler Armin Vaillant http://www.zooladen-gross-zimmern.de/ hat sich etwas Neues einfallen lassen: das Terrarium im Glas.

Terrarium im Glas

Das „Terrarium im Glas“ hat einen eingebauten Sensor der das Licht automatisch für Tag und Nacht regelt. Claudia hat jetzt mit der Aufzucht von Mantiden begonnen und wir haben uns eine Neue zugelegt. Derzeit halten wir sie noch nicht im Glas da sie noch mit Fruchtfliegen gefüttert wird. Wenn sie sich das nächste mal häutet könne wir sie dann umsetzen. Dann wird sie auch mit Heimchen gefüttert.

Das kleine Terrarium macht optisch einiges her und ist ziemlich pflegeleicht. Es eignet sich nicht nur für Mantiden sondern auch für alle anderen Kleintiere. Armin freut sich über Euren Besuch oder eine Kontaktaufnahme über E-Mail: zooladen@t-online.de.

Anbei noch ein Bild von Bella wie sie ausgewachsen aussieht:

Bella

Eine Woche Auszeit

Posted in Haus with tags on Mittwoch, 11 September 2013 by schuhardt

Nach Intervention meines Rheumatologen in die HSK in Wiesbaden eingewiesen. Suche nach der Ursache der Schmerzen im Oberkörper.  Schon mehrmals Blut abgegeben und auch die ersten Untersuchungen gut überstanden. Derzeit habe ich Hoffnung, dass die Ursache gefunden wird und eine Therapie eingeleitet werden kann. Die Kompetenz der Ärzte und die offenen Diskussion untereinander macht mir Mut. Die ersten Ergebnisse sollten morgen vorliegen so dass wir dann in Richtung Therapie und Genesung gehen können. 3 Jahre Schmerzen sind jetzt auch genug.

12.09.2013
Termin in der Nuklearmedizin. Radioaktives Röntgen. Das erste mal eine leichte Klaustrophobie gehabt. War doch ziemlich eng. 2. Termin dort noch offen. Mal sehen welche Ergebnisse da rauskommen.

13.09.2012
„Spondyloarthritis psoriatica“ – eine rheumatische Erkrankung die aber therapiert werden kann. Das Mittel ist teuer und wird unter die Haut injiziert. Das its der Teil der mir mit einer Spritzen Phobie nicht so gut gefällt. Muss aber nur alle 2 Wochen passieren. Was in der Nuklearmedizin rausgekommen ist weiß ich immer noch nicht. Diente aber nur zur Erhärtung der Diagnose. Die Behandlung geht über 3 Monate. Dach sollten die Schmerzen im Oberkörper wesentlich besser sein. Mal sehen wie es danach weiter geht.

Komme heute wieder nach Hause. Nach 5 Tagen Krankenhaus wird das jetzt auch höchste Zeit. Wir sind bei der Bundeswehr fast schöner geweckt worden. Das Essen ist halt wie das im Krankenhaus so ist. Essbar aber nicht besonders gut. Änderungswünsche werden generell 2 Tage später umgesetzt. Hatte mit Ralf einen wirklich angenehmen Zimmergenossen der mit  mir zusammen heute das Krankenhaus verlässt. Auch ihm alles Gute.

13.09.2013 (2)
Unvorstellbar wie schön es zu Hause sein kann. Toll gebruncht und heute nachmittag 1 Stunde auf dem Sofa geschlafen. Jetzt anziehen und aufs Winzerfest. Natürlich mit dem Bus denn dort gibt es wie Ihr ja alle wisst nur Wein zu trinken.

Badefreuden

Posted in Haus with tags , on Dienstag, 10 September 2013 by schuhardt

Gewünscht und realisiert: auf der Schräge einen Pool gebaut. Im ersten Schritt alles ausgebaggert (natürlich mit der Hand).

image

Alles schön mit Folie ausgelegt und mit Sand abgestreut. Den Hinweise einen Sandrand an den Ecken aufzuschütten haben wir geflissentlich überlesen.

Aufbau und mit Wasser gefüllt. Eine tolle Nutzung der Ecke die vorher ungenutzt war.

Fertig zur Benutzung

Mittlerweile die Folie schon mal ausgewechselt und jetzt auch schön einen Sandrand an der Kante aufgebaut. Das ausgewechselte Wasser ist jetzt auch wieder warm. Mal sehen ob wir ihn dieses Jahr nochmal nutzen können.

Fertig